URL: www.caritas-akademien.de/veranstaltungen/ethische-konflikte-am-lebensende-5eb2a285-eb15-477b-8e75-98346adc5700
Stand: 05.07.2016
  • 28. September 2020

    ganztags

Ethische Konflikte am Lebensende

Die Entscheidungssituation der Therapiezieländerung von einer kurativen zu einer palliativen Versorgung markiert eines der spannungsreichsten Themen ethischer Beratung. Für Betroffene selbst und deren Angehörige hat diese Situation existenzielle Bedeutung. Konkrete Einzelfallentscheidungen müssen daher gerechtfertigt werden - vor der eigenen Person, vor den Betroffenen und Angehörigen sowie vor Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Unsicherheiten treten regelmäßig auf bei

  • Prognoseungenauigkeit
  • konträrem oder fehlendem Patienten-/Bewohnerwillen
  • hoher Emotionalität seitens der Betroffenen und/oder der Angehörigen.

Anhand konkreter Fallbeispiele erwerben Sie ein vertieftes Wissen über die zentralen ethischen Kriterien der Therapiezieländerung. Sie lernen, durch ein klar strukturiertes Vorgehen ethisch verantwortete Handlungsempfehlungen zu entwickeln.

Dozent
Dr. Uwe Fahr

Ethikberatung, Supervision & Coaching Master (M.A.) Erwachsenenbildung

Datenschutz
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns
und Ihre Rechte aus dem Datenschutz (Informationspflicht nach Art. 13 DSGVO/§15 KDG) entnehmen Sie bitte unserer Homepage.

Zielgruppe

Führungsverantwortliche und Mitarbeitende in Krankenhäusern, der Altenhilfe (stationär/teilstationär/ ambulant), der Behindertenhilfe, in Hospizen und SAPV-Diensten, Seelsorgende, Mitglieder von Ethikkomitees oder vergleichbaren Foren, Ethikbeauftragte von Verbänden und Trägern und alle Interessierten

Kosten

357,– €/inkl. Tagungspauschale

Für katholische Einrichtungen
340,– €/inkl. Tagungspauschale

Veranstaltungsnummer

F 77 - 20

Download

F 77 - 20 Ethische Konflikte am Lebensende

Copyright: © caritas  2020