URL: www.caritas-akademien.de/veranstaltungen/von-der-zukunft-her-fuehren-online-22583a2c-1bf2-43ac-bea3-b4ba84775561
Stand: 05.07.2016
  • 11. Oktober 2021  - 

    ganztags
  • 13. Oktober 2021

Von der Zukunft her führen - online

Ausgangssituation:
Oft lernen wir aus der Vergangenheit: Wir werten Erfahrungen aus, ziehen Konsequenzen und planen neues Handeln. Was tun, wenn die Erkentnisse von gestern für morgen nicht mehr taugen? Ist es möglich von einer im Entstehen begriffenen Zukunft zu lernen?
Vor dem Hintergrund zusammenbrechender Finanzmärkte und der weltweiten Krise von Armut hat Otto C. Scharmer vom Institut für Technologie Massachusetts (MIT) die "Theorie U" veröffentlicht . Über zehn Jahre hinweg verdichtete er unzählige Ideen aus Psychologie, Philosophie, Ökonomie und vielen anderen Disziplinen zu dieser Theorie. Es geht um die Kernfrage: "Von welchem Ort aus handeln wir und wie kommt wirklich Neues in die Welt?" Um in dem Bild eines Künstlers zu sprechen, gilt es, die Fähigkeit zu fördern, das zu entdecken, was werden will. So wie aus Michelangelos Antwort hervorgeht, als er gefragt wurde, wie er David geschaffen habe: "Ich habe einfach alles weggehauen, was nicht David war". Der U-Prozess versetzt uns in die Lage, das wahrzunehmen, was aus der Zukunft in die Gegenwart kommen möchte. Dies gilt für die Führungskräfte ebenso wie für die ganze Organisation.
Dienste und Einrichtungen der Caritas stehen vor der Herausforderung zunehmender Arbeitsdichte und sich verändernder Refinanzierungslogiken. Sie müssen sich erhöhten Anforderungen an Effizienz und Effektivität stellen, für die es eine Vielzahl von Führungsstrategien und Handeln auf ethischen Grundlagen gibt. Eine wirkungsvolle Prozess-Begleitung für die Führungskraft mit Blick auf die Entwicklung ihrer Organisation kommt dabei häufig zu kurz. Mit diesem Seminar wird dafür ein zukunftfähiges und innovatives Angebot gemacht.


Zielsetzung und Lernansatz:
Das Seminar bietet Raum für:

  • die Erforschung der Grundlagen der "Theorie U" nach Otto Scharmer
  • das Entdecken individueller und organisationaler Zukunftspotenziale
  • Experimentieren mit schöpferischem Dialog und der inneren Quelle
  • Umsetzungsmöglichkeiten in den beruflichen Alltag

Das Seminar verfolgt das Ziel, sich mit dem zu verbinden, was Otto Scharmer in der U-Theorie "Quelle der Zukunft" nennt. Es geht darum, Zukunftfähiges entstehen zu lassen oder "das, was werden will" in Bezug auf sich selbst in der Rolle als Führungskraft ebenso wie in Bezug auf die gesamte Organisation oder Einrichtung.


Arbeitsformen:
Um Veränderungen in den Alltag transferieren zu können, werden Methoden mit kreativen Techniken verwendet, um sich mit der entstehenden Zukunft befassen zu können und sich von überfälligen Mustern zu lösen. Wir arbeiten mit fragengeleitetem Schreiben, mit Bildern und Praktiken der Leere, die dazu beitragen, zukunftsfähige Strategien entwickeln zu können.



Im Anschluss an die Veranstaltung erhalten Sie eine Dokumentation mit der Präsentation sowie ggf. weiteren Unterlagen.


Technische Voraussetzungen
Sie benötigen für die Teilnahme an dieser Online-Veranstaltung einen PC/Laptop mit Kamera, Mikrofon/Lautsprecher (eingebaut oder extern) und einer aktuellen Browser-Version sowie eine stabile Internetverbindung.
Bitte sorgen Sie außerdem für eine konzentrierte Lernumgebung, in der Sie aus Gründen der Vertraulichkeit ohne Anwesenheit von Dritten arbeiten können. Teilnehmende aus derselben Organisation bitten wir um jeweils einzelne Bildschirmarbeitsplätze, um die Bildung von Arbeitsgruppen zu ermöglichen.

Den Teilnehmenden wird der Link zur Einwahl in die Online-Veranstaltung rechtzeitig vor Beginn per E-Mail zugeschickt.


Seminarzeiten:
Montag, 11.10.2021, 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Dienstag, 12.10.2021, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Mittwoch, 13.10.2021, 09:00 Uhr bis 12.30 Uhr


Kosten und Zahlungsmodalitäten:
Teilnahmegebühr: 520,00 €

Die Teilnahmegebühr wird vor Beginn des Seminars durch die Fortbildungs-Akademie in Rechnung gestellt.

Für Ihre Teilnahme können Sie bei uns verschiedene Fördermöglichkeiten nutzen. Mehr dazu finden Sie auf unserer Homepage www.fak-caritas.de. Bitte beachten Sie, dass eine von Ihnen beantragte Förderung zunächst mit der Teilnahmegebühr verrechnet wird. Sollte diese Förderung nicht bewilligt werden, wird Ihnen der Differenzbetrag zur vollen Teilnahmegebühr nachträglich in Rechnung gestellt!


Kooperationspartner:
Referat Verbandsentwicklung und -organisation des Deutschen Caritasverbandes


Zielgruppe

Führungskräfte caritativer Dienste, Einrichtungen und Verbände Entscheidungsträger_innen, Stabsstellenleiter_innen Verantwortliche in und für soziale Organisationen

Max. Teilnehmerzahl

20

Kosten

520,00 € zzgl. Kosten für Verpflegung und ggf. Unterkunft

Veranstaltungsnummer

S21032

Referent(inn)en

Sven
Oleschko

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Unternehmensberater



Gabriele
Ruck

Dozentin der Fortbildungs-Akademie, Dipl.-Sozialarbeiterin, Systemische Therapeutin IGST, Coach SG



Copyright: © caritas  2021